Österreichs Pensionisten machen mobil für Griechenland Tagesthema

  • geschrieben von 
Österreichs Pensionisten machen mobil für Griechenland

Pensionisten aus Österreich wollen den Tourismus in Griechenland besonders tatkräftig unterstützen. Wie die griechische Tourismusorganisation EOT am Donnerstag bekannt gegeben hat, werden in den kommenden zwei Jahren die beiden größten Seniorenverbände Österreichs, der „Senioren Bund“ und der „Pensionisten Verband“, mehrwöchige Ausflüge nach Griechenland organisieren.


Der EOT stellte fest, dass es sich bei dieser Touristengruppe um sogenannte „Golden Agers“ handelt: Sie verfügen über Zeit, Geld und Lust zum Verreisen.
Vor allem reisen sie gern außerhalb der touristischen Saison, meist im Frühling oder Herbst. Zudem zeigen sie sich besonders interessiert: Sie wollen ihren Zielort in der Regel so gründlich wie möglich erkunden. Dabei passen „Golden Agers“ ausgesprochen gut in die Pläne des griechischen Tourismusministeriums, das für Urlaub in Griechenland das ganze Jahr über werben möchte.
Der „Senioren Bund“ hat für die beiden kommenden Jahre mittel- und nordgriechische Destinationen ausgewählt: Die multikulturelle Stadt Thessaloniki, den Götterberg Olymp, die Meteora-Klöster, Larissa, Delfi sowie Athen und Attika.
Der „Pensionisten Verband“ hat hingegen Kreta zur Hauptdestination erkoren. Der Verband wirbt damit, dass Kreta „Die Wiege der griechischen Mythologie“ ist. Hier kamen die Götter Zeus und Athena zur Welt; hier hat der mythische Minotaurus gelebt. Der Verband macht auch auf die Mittelmeer-Diät aufmerksam: Mit frischem Olivenöl, Gemüse, „köstlichem Wein“ und die „typische Inselküche“. Zudem werden die Reiseteilnehmer antike Stätten, venezianische Häfen, byzantinische Kirchen, traditionelle Dörfer  und abwechslungsreiche Landschaften erkunden. Geworben wir auch mit dem kretischen Schriftsteller Nikos Kazantzakis. Zwei seiner Bücher sind übrigens unlängst erstmals auf Deutsch übersetzt; herausgegeben wurden sie im Verlag der Griechenland Zeitung. Es handelt sich um „Im Palast von Knossos“, das vor 3.500 Jahren auf Kreta spielt sowie um „Alexander den Großen“. In diesem Buch reflektiert Kazantzakis über das Leben des großen Königs der Makedonier. (Griechenland Zeitung / eh; Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben