Der Sommer rückt näher und damit auch der Jahresurlaub. Viele Deutsche planen ihren Urlaub sehr zeitig. Günstige Flugtickets und Frühbucherrabatte erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Der Nachteil einer frühen Buchung liegt darin, dass die Situation zur Urlaubszeit häufig noch nicht abschätzbar ist. Das wohl größte Problem, das sich derzeit stellt, sind die Folgen des Corona-Virus, die in vielen Ländern die Reisetätigkeit nahezu zum Erliegen brachten.

Freigegeben in Tourismus

Sechs Wochen nach einem verheerenden Waldbrand im ostattischen Ort Mati laufen die Abrissarbeiten an verbrannten Gebäuden sowie entsprechende Aufräumarbeiten noch immer. Mitglieder des Koordinierungsausschusses der Einwohner des einstigen Badeortes beschweren sich in einem Brief an Ministerpräsident Alexis Tsipras, dass noch immer nicht sämtliche angekündigte Maßnahmen für die Gewährleistung der Gesundheit der Einwohner durchgeführt worden seien.

Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Entschädigungen für die griechischen Baumwollproduzenten aus EU-Mitteln forderte heute die Staatssekretärin im Landwirtschaftsministerium, Milena Apostolaki. Anlass dafür war eine Sitzung des Rates der EU-Minister für Landwirtschaft und Fischerei. Die Baumwollproduzenten Griechenlands hatten u.a.
Freigegeben in Politik
Griechenland  / Athen. Jedem Touristen, der aus irgendeinem Grund eine Reiseverzögerung hinnehmen muss, werden die zusätzlichen Ausgaben für Übernachtung und Verpflegung ersetzt. Das sagte der Minister für Kultur und Tourismus, Pavlos Geroulanos, am Montag im Parlament – offensichtlich im Hinblick auf die immer wieder durchgeführten Streiks, die oft auch die öffentlichen Verkehrsmittel, die Flughäfen und die Häfen betreffen. Die diesbezügliche Entscheidung sei im Einvernehmen mit dem Finanzministerium sowie mit dem Verband der Touristikunternehmen SETE getroffen worden, so der Minister. Zur Ankurbelung des Fremdenverkehrs sollen darüber hinaus in den Sommermonaten an allen griechischen Flughäfen – mit Ausnahme des „Eleftherios Venizelos“ in Athen – die Lande- sowie Standgebühren abgeschafft und in den Wintermonaten halbiert werden.
Freigegeben in Politik
Für Deutschland gibt es keine „Entschädigungsfrage“ für Kriegsverbrechen während der Zeit des II. Weltkrieges. In diesem Sinne zitierte die griechische Nachrichtenagentur AMPE das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland. Laut AMPE soll Deutschland klargestellt haben, dass es Verantwortung für den II. Weltkrieg übernehme.
Freigegeben in Politik