Touristen blicken besorgt auf die jüngsten Entwicklungen, wenn es um Covid-19 in Griechenland geht. Dass wir noch nicht am Ziel sind, das ist klar. Aber wenn die Regierungen neue Maßnahmen ankündigen, dann kriegen alle eine Gänsehaut, und man erinnert sich an die Tage, an denen Touristen gestrandet waren und in Hotels unter Quarantäne saßen. Wohin können wir also „flüchten“, jetzt wo einige Medien von einer zweiten Welle sprechen? In die Berge natürlich.

Freigegeben in Tourismus
Donnerstag, 02. August 2018 15:00

Google Doodle mit dem griechischen Olymp

Jeden Tag zeigt Google ein neues sogenanntes „Doodle“. Heute ziert die Webseite der Suchmaschine das höchste Gebirge Griechenlands, der Olymp. In der griechischen Mythologie heißt es, dass dort der Sitz der olympischen Götter sei. Doch welche Geschichte steckt hinter diesem Doodle?

Freigegeben in Chronik

Was sich anhört wie der Titel eines nordmakedonischen Romans, ist das Leitmotiv zu einer der vermutlich wichtigsten Veranstaltungen im Bereich des Olymp-Tourismus gewesen, die in den vergangenen Krisenjahren organisiert worden sind.

Freigegeben in Mittelgriechenland

Griechenland wurde am Wochenende schrittweise von einer Schlechtwetterfront heimgesucht. Begonnen hat diese am Samstag in Teilen Nordgriechenlands; Athen hat sie gegen 5 Uhr am Montagmorgen mit heftigen Regenfällen erreicht. Es kam zu einem spürbaren Absinken der Temperaturen.

Freigegeben in Chronik
Der Olymp ist der Sitz der Götter in der griechischen Mythologie. Das höchste Gebirge Griechenlands ist an der Ostküste gelegen. Die Wirtschaft des Landes liegt noch in weiten Teilen am Boden, doch manche Anwohner des Olymps finden Wege aus der Misere. Die "360° GEO Reportage" hat den ehemaligen Bergführer Kostas Zolotas beim Aufstieg zum Sitz der Götter begleitet.
Freigegeben in TV-Tipps
Seite 1 von 2