Login RSS

Am heutigen Montag (12.4.) öffnete mit einer Woche Verspätung der Einzelhandel in Achaia auf der Peloponnes sowie in Thessaloniki. In Achaia können die Kunden entweder einen Termin für das jeweilige Geschäft buchen und sich die Waren persönlich anschauen bzw. kaufen (click in shop) oder digital eine Vorbestellung durchführen und diese anschließend beim Geschäft abholen (click away).

Freigegeben in Politik

Griechenlandreisende können sich in der kommenden Saison auf neue Direktflüge zwischen Thessaloniki und der Ionischen Insel Zakynthos freuen. Die spanische Fluggesellschaft Volotea gab bekannt, ihr bestehendes Flugangebot zu den Zielen Mykonos, Santorini und Heraklion ab dem 3. Juni um eine weitere Direktverbindung für Flüge innerhalb Griechenlands zu erweitern. Zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, sollen Maschinen der Airline nun auf der neuen Route nach Zakynthos verkehren.

Freigegeben in Tourismus

Bereits ab diesem Samstag (6.3.) soll Thessaloniki mit Inseln der nordöstlichen Ägäis per Fährschiff verbunden werden. Wie die Nachrichtenagentur APE-MPE berichtet, handelt es sich dabei um Mykonos, Syros, Limnos, Mytilini, Chios, Samos, Fournoi und Ikaria; End-Destination ist der Hafen von Piräus.

Freigegeben in Tourismus

Der erste Hochgeschwindigkeitszug der griechischen Bahnen traf in der vergangenen Woche im mittelgriechischen Bahnhof Kato Tithorea ein. Der italienische Zug der Baureihe ETR 470 „Frecciabianca“ (Weißer Pfeil) soll von dort aus in den kommenden Wochen Probefahrten bis zum ungefähr 75 Kilometer entfernten Bahnhof Lianokladi unternehmen.

Freigegeben in Chronik
Montag, 22. Februar 2021 13:50

Königreich Thessaloniki

Im Mittelalter war Thessaloniki für zwanzig Jahre die Hauptstadt eines kleinen, gleichnamigen Königreiches. Es umschloss die Regionen Makedonien und Thessalien. Als König herrschte ein gewisser Bonifatius von Montferrat. Der Kreuzritter stammte aus dem italienischen Piemont und hatte das byzantinische Thessaloniki im Jahre 1204 erobert. Zum Schrecken der Einwohner ließ er bedeutende orthodoxe Kirchen, wie die des Heiligen Dimitrios, zu katholischen Gotteshäusern umfunktionieren. Doch warum eroberte ein Kreuzritter eine christlich geprägte Stadt?

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 201

 Warenkorb