TV-Tipp: Griechenlands Inseln - Das Erbe des Meeres

  • geschrieben von 
Der alte Leuchtturm vor der Insel Andros gilt als Mahnmal der Seefahrt-Tradition Griechenlands. Das Tor der Ägäis zur Welt. Foto © SWR Der alte Leuchtturm vor der Insel Andros gilt als Mahnmal der Seefahrt-Tradition Griechenlands. Das Tor der Ägäis zur Welt. Foto © SWR
Das Leben auf den Inseln Milos, Sifnos, Karpathos und Andros ist von Schifffahrt und Handel geprägt. Eine lange Tradition in Griechenland, gilt heute als Zukunftsperspektive.
Diese Inseln sind keine Touristenhochburgen. Die Kinder von Seeleuten, Reedern und Auswanderern sehen im maritimen Erbe der Heimat ihre Chance. 
Auf der SWR-Reportagereise  spricht das Team mit Inselbewohnern über die aktuelle Situation in ihrer Heimat: „Unsere Insel war das Tor Griechenlands zur Welt. Die Seefahrer brachten bei ihrer Rückkehr Geld und die große, weite Welt auf ihre kleine Heimatinsel. Das ist auch die Tradition meiner Familie“, so die Musikerin Katerina Polemi über Andros.
 
Die Fotografin Marina Vernicou, Tochter eines Reeders, lebt und arbeitet auf Sifnos. Begeistert ist sie vom Anblick der weißen Hausfassaden vor dem Hintergrund der blauen Ägäis. „Ich liebe den Zauber vom blauen Meer, die Landschaften, die trunken machen. Das Meer war und bleibt die Seele Griechenlands.“
 
Sonntag, 13. August, 14.30 Uhr, SWR
 
(Griechenland Zeitung/lb)
 
Nach oben