Immobilienpreise im Steigen begriffen – besonders in Athen

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

In Griechenland zeichnet sich ein regelrechter Boom bei den Immobilienpreisen ab. Im letzten Quartal 2019 stiegen diese im Vergleich zum vierten Quartal des Vorjahres durchschnittlich um 7,5 %.

Dies geht aus Daten der Bank von Griechenland hervor. Vor allem in der Hauptstadt Athen werden Wohnungen immer teurer: Die Immobilienpreise nahmen hier 2019 um mehr als 10 % zu. Beobachter meinen, dass vor allem kurzzeitige Vermietungen sowie das Buchungssystem Airbnb hinter diesem Wachstum stünden. Bereits in den kommenden Monaten wollen Experten des Finanzministeriums neue objektive Werte für Wohnungen und Häuser festlegen, was Auswirkungen auf die fälligen Steuern hat. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben