Exporte griechischer Weine in EU-Staaten gesunken – steigende Nachfrage aus Drittländern

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

„Griechischer Wein … Schenk nochmal ein“, heißt es in einem bekannten Schlager von Udo Jürgens. Wie es aussieht, bevorzugen jedoch die Europäer den griechischen Wein immer weniger.

Dafür kommen jedoch Konsumenten aus Drittländern immer mehr auf den Geschmack. Das geht aus Daten der griechischen Statistikbehörde hervor, die von der Genossenschaft für Weinbauprodukte aufgegriffen und an die Öffentlichkeit gegeben wurden. Demnach gingen die Exporte griechischer Weine in die EU 2019 im Vergleich zu 2018 um 16,09 % zurück. Zurückzuführen sei dies vor allem auf den sinkenden Bedarf in Frankreich und in Deutschland. Hingegen legte die Nachfrage in Drittländer, wie es die USA oder Kanada sind, um 6,31 % zu. Der Wert der Ausfuhren in diese Länder stieg sogar um 10,72 %. (Griechenland Zeitung / red)

 

Nach oben