Griechische Ouzo-Exporte sind auf dem Vormarsch

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Griechenlands Ouzo ist auf dem Vormarsch. Insgesamt haben die Exporte griechischer Destillate im Jahr 2019 um 4,3 Prozent zugelegt. Mehr als zwei Drittel davon (68 %) sind Anisschnäpse. Acht von Zehn Flaschen der Spirituosenexporte gingen in EU-Länder, vor allem nach Deutschland.

Das zeigt eine aktuelle Erhebung von Eurostat. Unterdessen berichtet, die griechische Nachrichtenagentur APE-MPE, dass der Verkauf griechischer Weine im Inland wegen der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen sei. Das liege vor allem daran, dass nur Supermärkte für die Konsumenten zur Verfügung standen. Hier werden im Normalfall lediglich 15 Prozent der Weine umgesetzt. Branchenkenner meinen einerseits, dass dieses Jahr eine gute Weinproduktion ins Haus stehen werde, das könne andererseits die Gefahr eines Überangebots mit sich bringen. (Griechenland Zeitung / red)

 

Nach oben