Die Deutsche Bank arrangiert Verbriefung von DEI-Schulden

  • geschrieben von 
Foto (© Eurokinissi) Foto (© Eurokinissi)

Die staatlich kontrollierte Stromfirma DEI will Forderungen an Kunden, die mit ihren Stromrechnungen im Verzug sind, an Dritte verkaufen. Das börsennotierte Unternehmen gab bekannt, dass es auf diese Weise säumige Rechnungen in Höhe von rund 1,7 Mrd. Euro loswerden will.

Letztere sollen in Form von Schuldtiteln zum Rabatt an Investoren veräußert werden, die dabei einen jährlichen Zins von 6,8 % verdienen. Die DEI erhofft sich dadurch Einnahmen in Höhe von bis zu 350 Mio. Euro. Die Transaktion wird von der Deutschen Bank organisiert. Einen Teil der Anleihen kauft die große Investitionsfirma PIMCO auf. (GZdc)

Nach oben