Friedliche endete in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag eine Busentführung, die ganz Griechenland in Atem gehalten hatte: Um 0.40 ergaben sich die beiden Geiselnehmer kampflos der Polizei.

Freigegeben in Chronik
Am frühen Freitagnachmittag brach auf der Passagierfähre „Nissos Mykonos“ ein Brand im Schornstein aus. Das Schiff war zu dem Zeitpunkt mit 173 Passagieren und 74 Besatzungsmitgliedern zwischen den Inseln Ikaria und Samos unterwegs. Der Brand soll später auf den Maschinenraum übergegriffen haben. Während die Besatzung versuchte, das Feuer zu löschen, fanden sich die Passagiere an den vorgesehen Sammelstationen ein und legten Schwimmwesten an. Sie seien zu keiner Zeit in Gefahr gewesen, hieß es seitens der Reederei.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. In der Nacht von Sonntag auf Montag konnten die 212 Passagiere des Fährschiffes „Marina“ nach 24-stündiger Wartezeit endlich den Hafen von Piräus erreichen. Grund für die Verzögerung war ein Maschinenschaden der Fähre, die bereits am Samstagabend von der Insel Samos aus nach Piräus fahren sollte. Die Passagiere mussten die Nacht über an Bord verbringen, da kein anderes Schiff in der Lage war, die Passagiere aufzunehmen. Schließlich wurden sie am Sonntag von der Fähre „Nisos Mykonos“ nach Naxos gebracht.
Freigegeben in Chronik
Seite 3 von 3