Zwei Jahrzehnte sind schon vergangen seit dem letzten Wechsel einer Währung in Deutschland. Die von vielen Bundesbürgern geliebte Deutsche Mark verschwand, die Gemeinschaftswährung Euro wurde eingeführt. Zwanzig Jahre später gibt es immer noch Menschen, die im Kopf umrechnen und sich die DM zurückwünschen.Griechenland ist ebenfalls Mitglied des Euroraums. Der Euro ist hier ebenfalls offizielles Zahlungsmittel. Vermisst wird die alte Währung, Drachmen, von den meisten Bürgern wohl eher nicht. Statt in alten Zeiten zu schwelgen, offenbaren sich die Griechen als fortschrittliches Volk. Mehr und mehr Orte akzeptieren aber auch die Kryptowährung Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel.

Freigegeben in Wirtschaft

Die griechische Wirtschaft zeigt nach jahrelanger Krise endlich wieder Zeichen eines Aufschwungs. Im letzten Jahr sank die Arbeitslosenquote auf knapp über 20 Prozent – noch immer ein sehr hoher Wert, für die griechischen Bürger aber dennoch eine positive Nachricht. Darüber, wie der Aufschwung zu halten sei, diskutieren Experten allerdings weiterhin.

Freigegeben in Wirtschaft