Seit etwa einer Woche sind die südöstlichen Ägäisinseln Kassos und Karpathos von der Außenwelt abgeschnitten. Das Passagierschiff „Olympus“, das diese Inselstrecke normalerweise bediente, konnte bis Montag (18.7.) die benötigten Sicherheitskontrollen nicht bestehen und wurde deshalb aus dem Verkehr gezogen.

Freigegeben in Tourismus

Euböa, Lefkada und Elafonisos sind nun auch formal gesehen eigenständige Inseln. Das geht aus einem kürzlich verabschiedeten Gesetz des Ministeriums für Handelsschifffahrt hervor. Dadurch erhalten die Menschen auf diesen Inseln gleichberechtigt wie auf anderen Inseln Zugang zu entsprechenden Entwicklungs- und Finanzierungsprogrammen. Euböa und Lefkada sind über eine Brücke mit dem Festland verbunden; Elafonissos liegt nur etwa 700 Meter von der Peloponnes entfernt; mit der Fähre ist es ein Katzensprung.

Freigegeben in Politik

Trotz der Corona-Krise soll in Griechenland der Fährverkehr aufrechterhalten werden. Dafür stellte das Ministerium für Handelsschifffahrt gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium 15 Millionen Euro zur Verfügung.

Freigegeben in Politik

Im Ministerium für Handelsschifffahrt und Inselpolitik gibt es seit Donnerstag einen neuen Generalsekretär: Jorgos Kassaras.

Freigegeben in Politik

Jorgos Stefanou, Besitzer der Reederei Golden Star Ferries, hat am Dienstag einen Hungerstreik begonnen. Sein Ausstand spielt sich im fünften Stock des Ministeriums für Handelsschifffahrt ab, ganz in der Nähe des Büros des Ministers Panagiotis Kouroumblis. Stefanou wirft letzterem vor, die Vergabe der Genehmigung für die Strecke zwischen Rafina bei Attika und Heraklion auf Kreta zu verzögern. Dies würde das Unternehmen in die „wirtschaftliche Katastrophe“ treiben. Der Reeder ruft Regierung und Opposition dazu auf, den konkreten Hintergrund für den Sachverhalt bekannt zu machen.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2

 Warenkorb