Login RSS

Die griechisch-türkischen Beziehungen verdüstern sich weiter. Das griechische Verteidigungsministerium sah sich am Mittwochabend (28.9.) zu einem Appell an die Adresse Ankaras veranlasst, nicht das internationale Recht zu brechen und keine Kriegsdrohungen („Casus Belli“) gegen Griechenland auszusprechen.

Freigegeben in Politik

Auf Widerstand in Griechenland stößt eine Entscheidung des Amtes der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO), das Ende vorigen Jahres einem Antrag der Türkei stattgegeben hat, den Begriff „Turkaegean“ als Markenzeichen für Tourismuskampagnen zu verwenden. Adonis Georgiadis, griechischer Minister für Entwicklung und Investitionen, ordnete in diesem Zusammenhang eine Untersuchung über mögliche Fahrlässigkeiten von Mitarbeitern griechischer Behörden an.

Freigegeben in Politik

Die bilateralen Beziehungen zwischen Griechenland und der Türkei balancieren nach wie vor auf dünnem Eis. In Istanbul ist es zu einem verbalen Wortgefecht zwischen dem türkischen Verteidigungsminister und griechischen Parlamentariern gekommen. Während die NATO beide Seiten besänftigen will, befürchten Beobachter einen möglichen „Unfall in der Ägäis“.

Freigegeben in Politik

Die Türkei steuert in den bilateralen Beziehungen mit Griechenland offenbar einer neuen Eiszeit entgegen. Am Montag (23.5.) erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan vor seinem Ministerrat, dass der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis für ihn nicht mehr existiere.

Freigegeben in Politik

Eine Ankündigung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, wonach sich dieser mit Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Rande der UN-Generalversammlung in New York treffen werde, wurde von Athen dementiert.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 5

 Warenkorb