Login RSS
Dienstag, 12. Oktober 2021 15:43

Neues Erdbeben der Magnitude 6,3 auf Kreta TT

Ein Erdbeben der Stärke 6,3 auf der Richterskala ereignete sich am Dienstagmittag um 12.24 Uhr in der Meeresregion vor Lassithi im Osten Kretas. Das Beben war auch auf den umliegenden Inseln wie etwa Rhodos und Kassos zu spüren. In der kretischen Stadt Heraklion etwa wurden Schulgebäude evakuiert.

Freigegeben in Chronik

Die Woche begann in Sitia im Osten Kretas mit deutlich spürbaren Erderschütterungen und riss viele Menschen aus dem Schlaf. Um 6.23 Uhr ereignete sich ein Erdbeben der Stärke 4,3 auf der Richterskala.

Freigegeben in Chronik

Kreta ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel. Große Teile an der Nordküste sind im Sommer fest in touristischer Hand. Doch nur wenige Touristen wählen Sitia als Ziel. Das Leben hier ist deshalb noch ursprünglich, typisch kretischer Alltag.

Die Region um Sitia auf der Insel Kreta ist seit Jahrtausenden bewohnt. Schon aus dem Neolithikum, der Jungsteinzeit, gibt es Funde. In minoischen Zeiten wurden Städte errichtet, darunter Zakros mit dem einzigen bisher entdeckten Palast, der nicht geplündert war. Bei Gournia, Paleokastro, Itanos sind weitere Ausgrabungen zu besichtigen.

Freigegeben in Kreta
Die Region Kreta will gegen einen Solarpark auf einem Hochplateau bei Sitia in Ostkreta klagen. Die geplante Klage vor dem Staatsrat, dem höchsten Verwaltungsgericht Griechenlands, betrifft eine Anlage mit einer Leistung von 60 Megawatt unweit des Dorfes Chonos. Sie wurde vom Umweltministerium genehmigt, obwohl sich der zuständige Umweltausschuss der Region Kreta einstimmig gegen die Umweltverträglichkeitsstudie für das Projekt ausgesprochen hatte. Der Ausschuss befand, dass die unberührte Wildnis auf dem Plateau nicht angetastet werden dürfe. Wie der für Umweltfragen zuständige Vizegouverneur Nikos Kalogeris gegenüber der Presse betonte, bestehe außerdem durch die verwendeten Materialien Gefahr für das Grundwasser.
Freigegeben in Chronik

 Warenkorb