Donnerstag, 13. Februar 2020 17:17

Griechischer Bürgerkrieg: „Die Kiste“

Im „Studio Mavromichali“, das im alternativen Athener Stadtviertel Exarchia liegt, wird morgen, wie seit nunmehr fünf Jahren jeden Freitag, das Theaterstück „To Kivotio“ („Die Kiste“) aufgeführt. Dabei handelt es sich um eine Interpretation des gleichnamigen Werkes von Aris Alexandrou, welches 1975 veröffentlicht wurde. Im Zentrum des Romans steht der griechische Bürgerkrieg und seine traumatischen Folgen.

Freigegeben in Ausgehtipps

Eine Organisation für die „Ausbreitung Exarchias“ hat sich zu durchgeführten Anschlägen auf Büros der konservativen Regierungspartei Nea Dimokratia sowie auf Bankfilialen in Athen bekannt. In der Nacht von Sonntag auf Montag (15./16.9) hatte eine Gruppe Vermummter Sachschäden an deren Fassaden verursacht; es wurde niemand verletzt. Die Polizei hat 25 Personen festgenommen.

Freigegeben in Politik

Am Wochenende wurde in Griechenland des 15-jährigen Schülers Alexis Grigoropoulos gedacht. Er war vor sieben Jahren durch eine Kugel aus einer Polizeiwaffe ums Leben geommen. Am Sonntag haben in Athen gleich zwei Kundgebungen stattgefunden, an denen sich Studenten, Schüler und Mitgliedern politisch links gerichteter Organisationen beteiligten. Nach den friedlichen Protesten kam es zu Auseinandersetzungen zwischen circa 500 vermummten Chaoten und der Polizei, die in Athen mit einem Aufgebot von 5000 Mann im Einsatz war.

Freigegeben in Politik
Zu Ausschreitungen kam es am Montagabend kurz nach 22.00 Uhr im Athener Stadtteil Exarcheia, nachdem Unbekannte ein Auto und ein Baugerüst in Brand gesetzt hatten. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Die einschreitende Polizei wurde von Jugendlichen aus dem autonomen Lager mit Brandsätzen und Holzlatten attackiert. Die Ausschreitungen erfolgten an jenem Ort, an dem im Dezember 2008 der 15-Jährige Alexis Grigoropoulos durch die Kugel eines Polizisten sein Leben verloren hatte.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Zu Auseinandersetzungen kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 2.30 Uhr im Stadtteil Exarcheia, im Zentrum von Athen. Dabei hatte eine Gruppe von Autonomen zunächst einen Geländewagen der Polizei angegriffen. Anschließend griffen die Randalierer mit Brandbomben Polizisten der Einsatzgruppe „Delta“ sowie eine Gruppe der Sondereinheit MAT an.
Freigegeben in Chronik