Olympische Flamme beginnt ihre Reise über Griechenland nach Südkorea Tagesthema

  • geschrieben von 
Unsere Fotos (©Eurokinissi) entstanden bei der Zeremonie der Entfachung der Olympischen Flamme im antiken Olympia. Abgebildet ist u. a. Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos, der die angetretene Präsidialgarde abschreitet. Unsere Fotos (©Eurokinissi) entstanden bei der Zeremonie der Entfachung der Olympischen Flamme im antiken Olympia. Abgebildet ist u. a. Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos, der die angetretene Präsidialgarde abschreitet.

Am Dienstag wurde im antiken Olympia die Olympische Flamme entzündet. Anwesend gewesen sind u. a. Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees Thomas Bach sowie der Ministerpräsident Südkoreas, Lee Nak-yon.


Damit hat die Reise der Olympischen Flamme nach PyeongChang in Südkorea begonnen; im Februar finden hier die 23. Olympischen Winterspiele statt. Zuvor wird die Flamme eine Strecke von 2.129 Kilometer durch ganz Griechenland durchqueren.
Am 31. Oktober wird sie im Panathinaischen Stadion in Athen an das Organisationskomitee „PyeongChang 2018“ übergeben.
Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte wurde die Flamme am 20. Juli 1936 im antiken Olympia entfacht. Bereits in der griechischen Antike gab es die Tradition des olyOlmpischen Feuers. (Griechenland Zeitung / eh)

171025Olympische Flamme SMALL

171025Olympische Flamme2 SMALL

171025Olympische Flamme4 SMALL

171025Olympische Flamme5 SMALL

Nach oben