Mord aus Liebeskummer in Pella in Nordgriechenland

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand im Jahr 2002 während einer Demonstration von Landwirten in der Region Pella in Nordgriechenland. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand im Jahr 2002 während einer Demonstration von Landwirten in der Region Pella in Nordgriechenland.

Eine Familientragödie hat sich am Dienstag gegen 22 Uhr im Dorf Krya Vryssi in den Nordgriechischen Region Pella ereignet. Ein 38jähriger Mann hat mit einem Karabiner eine 70jährige Frau in ihrer Wohnung umgebracht; der 74jährige Ehemann sowie die 22jährige Enkeltochter wurden durch weitere Schüsse verletzt.


Der Täter hat anschließend das Haus verlassen und hat versucht, sich selbst das Leben zu nehmen, was allerdings misslang; er verletzte sich schwer.
Er wurde in ein Krankenhaus in der nordgriechischen Metropole Thessaloniki eingeliefert. Hier liegt er von der Polizei bewacht auf der Intensivstation.
In einem Krankenhaus behandelt werden auch die 22jährige und ihr Großvater. Als Tatmotiv wird Liebeskummer vermutet. Der 38jährige soll in die 22jährige hoffnungslos verliebt gewesen sein. (Griechenland Zeitung / eh)


Nach oben