Einsatz des WWF Greece für Beibehaltung der Mittelmeerdiät in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Eine vierköpfige griechische Familie wirft jährlich etwa 120 Kilo Essensreste in den Abfall. Dies gab die Natur- und Umweltschutzstiftung WWF Greece anlässlich des Welternährungstages am Dienstag, dem 16. Oktober, bekannt.


Seit etwa einem Jahr führt WWF Greece eine Kampagne durch, die die griechische Bevölkerung wieder in Kontakt mit der Mittelmeer-Ernährung bringen soll. Vor allem geht es darum, so viel lokale Produkte wie möglich zu konsumieren und gleichzeitig so wenig wie möglich Fertigprodukte. Die Kampagne trägt den Titel: „Gesunde Kinder, gesunder Planet.“
Mit einer mobilen Ausstellung über bessere Ernährung sind die Mitarbeiter von WWF Greece zwischen Oktober 2017 und Juli 2018 innerhalb von neun Monaten durch 23 Städte in ganz Griechenland gereist. Am Projekt beteiligt haben sich 4.030 Schüler aus 149 Schulen. Knapp 600 Lehrer haben zudem an Seminaren teilgenommen, in denen über eine gute Ernährung der jungen griechischen Generation aufgeklärt wurde. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben