Erhöhte Brandgefahr am Montag in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Seit Montagmorgen (22.7.) ist die Feuerwehr bei der Bekämpfung eines Waldbrandes in der Gegend Klakova bei Megalopolis auf der Peloponnes im Einsatz.

Im Kampf gegen die Flammen sind 16 Feuerwehrmänner- und Frauen mit acht Löschfahrzeugen und fünf Löschflugzeugen des Typs PZL aktiv. Megalopolis liegt zwischen Tripolis und Kalamata in den Bergen Arkadiens. Die am Wochenende ausgebrochenen Wald- bzw. Buschbrände bei Kithäronas sowie in Markopoulo – beides in Attika – konnten unterdessen unter Kontrolle gebracht werden.
Erhöhte Brandgefahr herrscht auch am Montag in Attika, auf Euböa, sowie in einigen Teilen der Peloponnes, im Osten Mittelgriechenlands sowie auf Ägäis-Inseln. Begünstigt wird das Ausbrechen möglicher Brände durch hohe Temperaturen und starke Winde. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben