Ein Toter nach Waldbrand auf der Peloponnes – Flammen auch bei Athen Tagesthema

  • geschrieben von 
Unsere Fotos (© Eurokinissi) entstanden am Freitag (13.9.) in Lagonisi (Attika) bzw. bei Andritsäna (Peloponnes). Unsere Fotos (© Eurokinissi) entstanden am Freitag (13.9.) in Lagonisi (Attika) bzw. bei Andritsäna (Peloponnes).

In ganz Griechenland sind am Freitag (13.9.) mehrere Wald- und Buschbrände ausgebrochen. In der Nähe der Kleinstadt Andritsäna auf den Bergen von Ilia auf der Peloponnes starb ein 57jähriger Mann den Erstickungstod.

190913 Feuer 2 SMALL

Der freiwillige Helfer wurde ohnmächtig in ein Krankenhaus gebracht, doch dort kam für ihn jede Hilfe zu spät. Das Feuer brennt in der Nähe einer bewohnten Gegend; bisher seien jedoch keine Häuser in Gefahr, teilten die Behörden mit. Im Einsatz sind 60 Feuerwehrmänner mit 20 Löschfahrzeugen sowie zwei Löschflugzeuge und ein Hubschrauber.

190913 Feuer 3 SMALL

Seit 13.30 Uhr brennt es außerdem in der Nähe von Lagonissi in Attika. Gegen 14.30 Uhr hat die Feuerwehr eine Evakuierung der Einwohner angeordnet. Für den Verkehr gesperrt war die Straße zwischen Athen und Sounion in der Höhe von Kalyvia. Im Einsatz sind 42 Feuerwehrmänner mit 19 Löschfahrzeugen. Durch die Flammen wurde die Fassade einiger Wohnhäuser leicht beschädigt.

Erhöhte Waldbrandgefahr herrscht in Griechenland auch für den morgigen Samstag.

(Griechenland Zeitung / eh)

 190913 Feuer 4 SMALL

 

Nach oben