Tausende Bußgelder wegen Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkungen

  • geschrieben von 
Foto (© Eurokinissi) Foto (© Eurokinissi)

Im Bemühen, die Ausbreitung des Coronavirus einzugrenzen gelten seit dem Montag vor einer Woche (23.3.) in ganz Griechenland Ausgangsbeschränkungen; für Verstöße werden Geldstrafen in Höhe von 150 Euro verhängt.

Allein am gestrigen Montag (30.3.) registrierte die griechische Polizei landesweit 724 solcher Verstöße; in Thessaloniki musste aufgrund des Aufkommens großer Menschenmengen ein großer Abschnitt der Neuen Uferpromenade für zwei Wochen gesperrt werden. Die meisten Verstöße wurden in Attika (254) registriert. In Thessaloniki mussten 59 Personen Bußgelder zahlen; auf den Ionischen Inseln waren es 57 und in Thessalien sowie auf Kreta jeweils 55. Insgesamt verhängte die Polizei vom 23. bis 30.3. 8.441 Geldstrafen wegen Nichteinhaltung der Ausgangsbeschränkungen. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben