Schäden und Verletzte nach Unwetter in Athen und Nordgriechenland

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Dienstag im Athener Vorort Neo Iraklio. Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Dienstag im Athener Vorort Neo Iraklio.

Die nordgriechische Halbinsel Chalkidiki wurde am Dienstagvormittag (13.10.) von einem Wirbelsturm heimgesucht. Durch die starken Winde stürzten Baumstämme u. a. auf geparkte Fahrzeuge und verursachten Sachschäden.

Durch ein ähnliches Unwetter in der griechischen Hauptstadt Athen wurden in dieser Nacht drei Personen verletzt. Darunter ist eine 69-jährige Frau, die in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, nachdem ein Teil der Wand ihres Schlafzimmers eingestürzt war. Die Behörden sind vor allem im Athener Vorort Neo Iraklio noch immer damit beschäftigt, umgestürzte Bäume und Äste von den Straßen zu entfernen. Auch hier wütete eine Art Wirbelsturm, es entstanden zum Teil schwere Sachschäden. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben