In der Nähe von Kastoria in Nordgriechenland konnte am Montag (27.7.) ein Bärenjunges aus einem Drahtzaun befreit werden. Das Tier dürfte etwa sieben Monate alt sein. Es wurde offenbar von Hunden gejagt, als es sich im Hindernis verfing.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 05. Mai 2020 11:32

Zwei junge Braunbären ausgewildert

Bradley und Cooper konnten wieder in die Freiheit. Es handelt sich um zwei Braunbären, die von Mitarbeitern des Umweltzentrums Arcturos großgezogen worden sind.

Freigegeben in Chronik

Eine Bärenmutter hat gemeinsam mit ihren zwei Jungen in dieser Woche im Dorf Drosopigi in der nordgriechischen Region Florina Zuflucht im Hof eines verlassenen Hauses gesucht und gefunden.
Hier hat sie sich offenbar vor Bären-Männchen, die eventuell ihren beiden Jungen Schaden zufügen könnten, in Sicherheit gefühlt. Zudem gab es auf den Obstbäumen des verlassenen Hauses genügend Nahrung für die kleine Familie.

Freigegeben in Chronik

Gleich fünf griechische Naturschutzprojekte kandidieren für den Natura 2000-Preis. Es geht u. a. um den Schutz der Mittelmeer-Mönchsrobbe, um den von Braunbären sowie zwei seltener Vogelarten. Auch ein Pfad, der Archäologie mit Naturschutz und einem Feuchtbiotop verbindet, ist in der Endrunde.

Freigegeben in Chronik

Das Leben in einigen abgelegenen Dörfern in den Bergen Nordgriechenlands erinnert von Jahr zu Jahr etwas mehr an Alaska. Selbstverständlich nicht unbedingt was das Wetter betrifft, sondern vielmehr hinsichtlich des Zusammenlebens von Bären und Menschen.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2