Login RSS

Die Insel Lesbos im Osten der Ägäis wurde am Montag (1.2.) von mehreren Erdbeben heimgesucht. Das erste Beben ereignete sich am Montagmorgen kurz vor acht Uhr und erreichte eine Stärke von fünf auf der Richterskala. Es folgten mehrere Nachbeben; am Abend kam es um 22.46 Uhr zu einer weiteren Erderschütterung, die eine Stärke von 4,5 auf der Richterskala erreichte.

Freigegeben in Chronik

Ein Erdbeben der Stärke 5 auf der Richterskala ereignete sich am Montagmorgen um 7.46 Uhr in der Meeresregion südlich von Lesbos in der Ägäis. Das Beben war deutlich auf Lesbos, Chios sowie an der gegenüberliegenden türkischen Küste zu spüren.

Freigegeben in Chronik

Die Woche begann in Sitia im Osten Kretas mit deutlich spürbaren Erderschütterungen und riss viele Menschen aus dem Schlaf. Um 6.23 Uhr ereignete sich ein Erdbeben der Stärke 4,3 auf der Richterskala.

Freigegeben in Chronik

Im Golf von Korinth hat es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12./13.1.) relativ heftig gebebt. Etwa neun Minuten nach Mitternacht ereignete sich in der Meeresregion zwischen Ägion auf der Peloponnes und Nafpaktos auf dem mittelgriechischen Festland ein Erdbeben der Stärke 4,7 auf der Richterskala.

Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 04. November 2020 10:48

Erdbeben veränderte die Geomorphologie von Samos

Die Insel Samos im Osten der Ägäis ist in vielen Teilen dauerhaft um 18 bis 25 Zentimeter in die Höhe gewachsen. Zu dieser Erkenntnis kommt ein Geologen-Team der Universität Athen.

Freigegeben in Chronik
Seite 3 von 28

 Warenkorb