Login RSS

Die vor allem auf Kreta, aber auch in anderen Lendesteilen verbreitete Unsitte, bei Festen mit scharfen Waffen in die Luft zu schießen, forderte auf der Insel Korfu Ende April ein Menschenleben.

Freigegeben in Chronik

Am Dienstagnachmittag ist es in Athen zu einem nahezu filmreifen Banküberfall gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Die Täter konnten mit ihrer Beute entkommen. Ziel ihres Überfalls war eine Filiale der Piräus-Bank in der Kifissias Avenue Nr. 64 im Stadtteil Ampelikipoi. Diese befindet sich ganz in der Nähe der Polizeizentrale.
Die Täter hielten für knapp zwei Stunden dreizehn Geiseln in ihrer Gewalt: acht Angestellte und fünf Kunden. Während des offensichtlich gut geplanten Überfalls, der zwischen 14.15 und 16 Uhr stattfand, waren die Geiseln faktisch von der Außenwelt abgeschnitten. Die Polizei wurde erst nach dem Raub in Kenntnis gesetzt.

Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Im Gebiet Jeropotamos bei Rethymnon auf Kreta wurden zwei Personen wegen Besitzes von Schusswaffen und Munition verhaftet. In einem Haus in der Gegend wurden u.a. 32 Pistolen, fünf Kalaschnikow-Gewehre, drei „Mauser"-Gewehre sowie weitere Waffen amerikanischer, serbischer und österreichischer Herkunft beschlagnahmt.
Freigegeben in Chronik
Das Bürgerschutzministerium zieht in Betracht, einem weiteren Parlamentarier der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA) die Genehmigung zum Tragen einer Schusswaffe zu entziehen. Bisher wurde bereits dem CA-Parlamentarier aus Thessaloniki, Antonis Gregos, der Waffenschein entzogen. Hintergrund war ein Vorfall auf dem „Makedonia“-Flughafen von Thessaloniki, wo er die Sicherheitsbestimmungen nicht eingehalten hatte. Nun könnte auch dem Athener CA-Abgeordneten Jorgos Germenis der Waffenschein entzogen werden. Gegen ihn hat der Bürgermeister der Stadt Athen Jorgos Kaminis eine Klage eingereicht.
Freigegeben in Politik

 Warenkorb