Die Hauptstadt der Kykladen: Syros Tagesthema

  • geschrieben von 
Das Foto (© GZ / Leonie Meyer) zeigt die Kykladeninsel Syros. Das Foto (© GZ / Leonie Meyer) zeigt die Kykladeninsel Syros.

Syros (gr. Σύρος) ist eine griechische Insel der Kykladen im Ägäischen Meer. Das Eiland umfasst eine Größe von 84,069 km² und mit dem Pyrgos bis zu 442 m hoch.

Ein wenig Geschichte: Im 8. Jahrhundert v. Chr. wurde die Ägäisinsel von Phöniziern besetzt, daher die Namensgebung: Syros - was ‚felsig‘ bedeutet. Die Stadt Hermoupolis (Hermes´ Stadt) ist Hauptort der Insel und bildet gleichzeitig den Verwaltungssitz der Region Südliche Ägäis und der Gemeinde, die auch die unbewohnte Insel Gyaros umfasst. Das Mittelmeerjuwel ist ein beliebtes Urlaubsziel von Einheimischen sowie Touristen aus dem Ausland – entdecken Sie es selbst!

Hier geht es zur Bildstrecke der Insel Syros.

(Griechenland Zeitung / Leonie Meyer)

Nach oben