Griechenland: Vorsitzende der Staatsanwaltschaften beraten über Korruptionsbekämpfung in Haftanstalten

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Am heutigen Donnerstag versammeln sich die Vorsitzenden der zwölf Staatsanwaltschaften Griechenlands. Thema ist die Korruption in den griechischen Haftanstalten. Bereits am vergangenen Donnerstag hatten sich die Direktoren der griechischen Haftanstalten, unter Schirmherrschaft von Justizminister Nikolaos Dendias, zu einer Sitzung im Justizministerium getroffen. Grund dieser Besprechungen sind Korruptionsfälle in griechischen Gefängnissen, die in den letzten Wochen das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben.
en. Auslöser war das Abhören von Telefongesprächen der Entführer des Reeders Periklis Panagopoulos. Dieser war Anfang des Jahres entführt und nach Zahlung von 30 Mio. Euro Lösegeld frei gelassen worden. Organisiert worden war diese und andere Straftaten offenbar aus dem Gefängnis heraus. Nicht zuletzt dürfte dies durch Entscheidungen leitender Strafvollzugsbeamter erleichtert worden sein. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben