Tsipras wirbt in New York für Investitionen und Umschuldung Tagesthema

  • geschrieben von 
Tsipras wirbt in New York für Investitionen und Umschuldung

In New York, wo sich Ministerpräsident Tsipras seit dem Wochenende anlässlich der Vollversammlung der Vereinten Nationen aufhält, hat er sich mit mehreren seiner Amtskollegen getroffen. Darunter ist der Ministerpräsident Albaniens Edi Rama, Kubas Präsident Raul Castro und der Präsidenten Ecuadors Rafael Correa.

Weiterhin hatte Tsipras Telefongespräche mit dem Ministerpräsidenten Israels Benjamin Netanjahu und dem Generalsekretär des OECD Angel Gurria.
Sie alle gratulierten dem Athener zu seinem Wahlsieg am 20. September. Besprochen wurden die Lage in Griechenland und die bilateralen Beziehungen, vor allem aber auch die Krise in Syrien sowie die Flüchtlingsfrage.
Kurz kam es auch zu einer Begegnung zwischen Tsipras und dem US-Präsidenten Barack Obama. Weitere kurze Treffen dieser Art werden zwischen den beiden Staatsoberhäuptern auch in den kommenden Tagen erwartet. Tsipras wird bis Freitag in New York bleiben.
Erklärtes Ziel des griechischen Premiers ist es während dieser ersten offiziellen USA-Reise, das Thema der griechischen Schulden zu internationalisieren, um eine Umschuldung zu erreichen. Außerdem möchte Tsipras Investitionen in sein Land holen.
Am Montag hatte Tsipras auch ein Treffen mit Chinas Staatspräsidenten Xi Jinping. Dabei wurde eine Einladung nach Peking ausgesprochen, die noch in diesem Jahr stattfinden soll. Die beiden Spitzenpolitiker haben sich darüber verständigt, dass noch enger in den Bereichen Investitionen, Handel, Tourismus, Handelsschifffahrt, Transporte sowie Kultur zusammenarbeiten wollen.
Während eines Gesprächs mit der Präsidentin Brasiliens Dilma Rousseff wurden die Bereiche Agrar-Nahrungsmittel, Luftfahrtindustrie und Energie erörtert, für die ein bilateraler Sachverständigenausschuss ins Leben gerufen werden soll. Tsipras hat Rousseff für den Februar nach Athen eingeladen, damit siedie Olympische Flamme übernehmen kann.
Weitere Treffen standen mit dem Zypernpräsidenten Nikos Anastasiadis, Mitgliedern der griechischen Minderheit sowie dem Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon auf dem Programm.
Elisa Hübel

Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt Ministerpräsident Alexis Tsipras (r.) mit dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping am Rande der UNO-Vollversammlung in New York.

Nach oben