76 Todesopfer durch Coronavirus in Griechenland

  • geschrieben von 
Foto (© Eurokinissi) Foto (© Eurokinissi)

Das Coronavirus ist in Griechenland noch keineswegs gestoppt, doch es breitet sich bisher vergleichsweise langsam aus. Insgesamt starben bis Sonntagabend (5.4.) 73 Menschen an den Folgen des Covid-19; fünf neue Todesopfer an diesem einen Tag.

Am Montagvormittag (6.4.) starben weitere drei Männer in den Krankenhäusern von Patras, Alexandroupolis und Thessaloniki an dem gefährlichen Virus. Bis Sonntagabend wurden innerhalb von 24 Stunden 62 Neuinfektionen gemeldet. Damit stieg die Gesamtzahl auf 1.735. Etwa ein Fünftel von ihnen (20,3 %) hatte das Virus vermutlich durch Reisen ins Ausland nach Hellas eingeschleppt. Bei gut einem Drittel (35,6 %) wurde festgestellt, dass sie mit bereits bekannten Corona-Fällen in Griechenland Kontakt hatten. Derzeit liegen 93 Menschen auf Intensivstationen. Ihr Altersdurchschnitt liegt bei 65 Jahren; bei knapp 80 % handelt es sich um Männer. Bis Sonntag waren 25.453 Menschen auf das Coronavirus getestet worden. Zum Vergleich: In Deutschland finden pro Woche rund 500.000 solcher Tests statt, berichtete der Spiegel. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben