Griechenland bemüht sich darum, die bilateralen Beziehungen zu Ägypten zu festigen und damit türkische Provokationen zu verhindern. Aus diesem Grund stattete Außenminister Nikos Dendias am Donnerstag (18.6.) Kairo einen offiziellen Besuch ab. Dort traf er sich sowohl mit dem Präsidenten Abdel Fatah El-Sisi als auch mit dem ägyptischen Außenminister Sameh Shoukry. Im Hintergrund stehen türkische Provokationen im östlichen Mittelmeer.

Freigegeben in Politik

Die Spannungen in der Ägäis, die Ankara seit Monaten systematisch schürt, nehmen weiter zu. Hintergrund ist ein Memorandum, das die Türkei mit Libyen abgeschlossen hat. Darin wird massiv gegen geltendes Internationales Seerecht verstoßen, indem man die Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) zwischen beiden Ländern festlegte, ohne die geografische Lage von Inseln wie Kreta, Rhodos oder die Republik Zypern zu berücksichtigen.

Freigegeben in Politik

Am Dienstag (5.11.) haben sich die Verteidigungsminister aus Griechenland, Zypern und Ägypten in Athen getroffen. Sie sprachen sich vor allem für den Frieden in der Region aus. Am heutigen Mittwoch wohnen sie einem Militärmanöver bei, das in der Meeresregion zwischen Kreta und der Peloponnes stattfindet.

Freigegeben in Politik

Griechenland, Zypern und Ägypten haben in dieser Woche anlässlich eines Dreiländertreffens ein gemeinsames Kommuniqué veröffentlicht, in dem sie türkische Provokationen in der Ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns (AOZ) verurteilen.

Freigegeben in Politik

Am Dienstagmorgen (8.10.) reist Griechenlands Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis zu einem offiziellen Besuch nach Kairo. Anlass ist ein trilaterales Treffen zwischen Griechenland, Zypern und Ägypten: das siebte dieser Art.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 6