Die griechisch-türkischen Beziehungen haben sich in den vergangenen Tagen weiter eingetrübt. Es kam zu zahlreichen Verletzungen des griechischen Luftraums durch Kampfflugzeuge aus dem Nachbarland. Zudem entsandte Ankara am Montag dieser Woche erneut das Forschungsschiff Cesme in die nordöstliche Ägäis. Es operierte im Dreieck Samothraki – Halbinsel Chalkidiki – Limnos.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Ein griechisches Kriegsschiff sowie ein Militärhubschrauber wurden am Donnerstagmorgen in der östlichen Ägäis bei den griechischen Inseln Farmakonissi und Agathonissi von einem türkischen Patrouillenboot und einigen türkischen F-16 Kampfjets bedrängt. Unmittelbar nach dem Zwischenfall stiegen Kampfflugzeuge der griechischen Luftwaffe auf und drängten die türkischen Maschinen aus dem griechischen Luftraum. Außenministerin Dora Bakojanni bezeichnete die türkischen Aktionen als „inakzeptabel" und sprach von einem „offensichtlichen Bruch des Völkerrechts". Durch derartige Aktionen würden die Bemühungen um eine weitere Verbesserung der bilateralen Beziehungen beeinträchtigt.
Freigegeben in Politik
Mit dem Ziel, die bilateralen Beziehungen weiter zu verbessern, besuchten am Montag sowohl Ministerpräsident Antonis Samaras als auch Staatspräsident Karolos Papoulias die deutsche Hauptstadt. Samaras sprach als einer der beiden Hauptredner auf einem Kongress, den die Tageszeitung „Die Welt“ organisiert hatte. Heute traf er sich am späten Vormittag mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Es war das dritte offizielle Tête-à-Tête der beiden Regierungschefs seit August. Samaras forderte in Berlin deutsche Unternehmer dazu auf, in Griechenland zu investieren.
Freigegeben in Politik
Zu separaten Besuchen halten sich heute sowohl Ministerpräsident Antonis Samaras als auch Staatspräsident Karolos Papoulias in Berlin auf. Samaras wird auf einem Kongress sprechen, den die Zeitung „Die Welt“ organisiert. Aus diesem Anlass wird er sich am Dienstagmittag mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen, die ebenfalls eine Rede auf dem Kongress halten wird. Im Vordergrund der Gespräche sollen die Bekämpfung der Steuerhinterziehung wie auch das Voranschreiten der Privatisierungspläne der griechischen Regierung stehen. Der Deutschland-Besuch von Samaras wird von den griechischen Medien als „Hoffnungsschimmer“ bewertet, dass es künftig mehr deutsche Privatinvestoren nach Griechenland ziehen könnte.
Freigegeben in Politik
Türkei/ Istanbul, Ankara. Einen offiziellen, zweitägigen  Besuch in der Türkei trat der stellvertretende Außenminister Dimitris Droutsas am heutigen Mittwoch an. In Istanbul steht ein Treffen mit dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomäus, auf dem Programm. Am Donnerstag folgen in Ankara Gespräche mit den türkischen Außenminister Ahmet Davutoglou sowie mit dem türkischen Präsidenten Abdullah Gul und Premierminister Recep Tayyip Erdogan. Dabei soll u.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2