Login RSS

Am Montag (11.10.) meldete der griechische Gesundheitsdienst EODY 2.383 neue Corona-Fälle. Die meisten davon (458) wurden in Athen registriert. Es folgen Thessaloniki mit 349 und Larissa mit 194 positiven Testergebnissen. Die Behörden machen sich vor allem über die Lage in Nordgriechenland Sorgen. Hier gibt es nach wie vor sehr viele Impfverweigerer.

Freigegeben in Politik
Dienstag, 14. September 2021 09:50

Start für dritte Impfdosis in Griechenland

Dritte Impfdosen gegen das Coronavirus stehen in Griechenland für Personen mit schweren Vorerkrankungen bereit. Etwa 285.000 Bürger werden in den kommenden Tagen darum gebeten, sich erneut gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Freigegeben in Politik

Gegen die von der Regierung angekündigte obligatorische Impfung in konkreten Bereichen des Staatswesens rief in dieser Woche der Gewerkschaftsverband der Arbeitnehmer in Öffentlichen Krankenhäusern POEDYN auf. Die Beteiligung am Protest soll sich Medienberichten zufolge nur bei etwa zwei bis drei Prozent bewegt haben.

Freigegeben in Chronik

Am Donnerstag (26.8.) legen die Mitglieder der Panhellenischen Vereinigung der Krankenhausangestellten (POEDIN) für fünf Stunden – zwischen 10 und 15 Uhr – die Arbeit nieder. Damit fordern sie die Abschaffung eines Gesetzes, das eine obligatorische Impfung der Mitarbeiter ihrer Zunft gegen das Coronavirus vorsieht. Nach Ansicht der Gewerkschafter könnte dies „die öffentliche Gesundheit zerstören“.

Freigegeben in Politik

Weil sich die Delta-Variante des Coronavirus in Griechenland rasant ausbreitet, will die Regierung so schnell und so viele Bürger wie möglich gegen Covid-19 impfen lassen.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 5

 Warenkorb