Verteidigungsminister Pannos Kammenos – gleichzeitig Vorsitzender der rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen (ANEL) – möchte eine der griechischen Inseln in der Ägäis zu einem neune Luftwaffenstützpunkt der NATO ausbauen. Einen entsprechenden Vorschlag will Kammenos während eines USA-Besuches am 21. Mai unterbreiten. Gleichzeitig will der ANEL-Politiker Washington dazu ermuntern, dass die US-Militärbasis Souda (Kreta) verstärkt wird.

Freigegeben in Politik

Griechenland vergibt mitten in der Krise einen Rüstungsauftrag in Höhe von knapp 500 Mio. Euro. Es handelt sich um die Überholung von fünf alten Luftaufklärern der Marine. Scharfe Kritik hagelte es seitens der Opposition.

Freigegeben in Politik

Wegen der Ägäis könnte sich das politische Klima zwischen Ankara und Athen erneut aufheizen. Die Türkei hat am Freitag in einer sogenannten NOTAM-Information einen großen Teil des griechischen Luftgebiets bis Ende des Jahres für sich beansprucht. Dort will der große Nachbar ab dem heutigen Montag und bis zum Dezember Übungen seiner Luftwaffe absolvieren.

Freigegeben in Politik

Ein tragischer Unfall hat sich am Montagnachmittag während eines NATO-Trainingsprogramms ereignet. Der Pilot eines griechischen Kampfflugzeuges des Typs F-16 hat nach dem Start die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist auf andere Kampfjets gestürzt, die sich kurz vor dem Start befanden.

Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Der neue NATO-Generalssekretär Anders Fogh Rasmussen reist heute nach Athen, um Gespräche mit der politischen Führung des Landes zu führen. Gesprächsthemen sind die Beziehungen zwischen Griechenland und der Türkei sowie die seit 1974 ungelöste Zypernfrage. In den nächsten Tagen wird Rasmussen auch in die benachbarte Türkei reisen, um dort ähnliche Gespräche zu führen.
Freigegeben in Politik
Seite 6 von 9