Die Fußball-Bundesliga soll mit einem weiteren Griechen bereichert werden. Zumindest wenn es nach den Plänen von Dimitrios Limnios und dem 1. FC Köln geht. Die Domstädter haben sich bereits vor Tagen mit dem griechischen Nationalspieler auf ein Arbeitsverhältnis geeinigt – eine Corona-Infektion des Spielers macht der Vertragsunterschrift aber bislang einen Strich durch die Rechnung.

Freigegeben in Sport

Die Niederlage von Olympiakos Piräus im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League hat gleich zwei Auswirkungen: Zum einen schied der amtierende griechische Meister aus dem Wettbewerb aus, zum anderen rutscht Griechenland in der Fünfjahreswertung auf den 18. Rang ab. Letzteres wird sich ab der Saison 2021/22 bemerkbar machen.

Freigegeben in Sport

Der ehemalige Bundesligaprofi Ioannis Amanatidis kehrt als Assistenztrainer in seine Heimat zurück. Beim griechischen Erstligaclub PAOK Saloniki hat der 38-Jährige einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Sein Abgang vom Schweizer Vize-Meister FC St. Gallen verlief jedoch nicht ohne Misstöne.

Freigegeben in Sport

Das griechische Fußball-Pokalfinale ist auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden. Der Griechische Fußballbund EPO sah sich auch aus Sorge vor organisierter Fan-Gewalt zu dieser Vorsichtsmaßnahme gezwungen. Polizeikräfte hatten am gestrigen Montag (20.7) 18 Benzinbomben sowie ein Dutzend Schlagstöcke entdeckt, die in einem Park unweit des Georgios-Kamaras-Stadions im Athener Vorort Rizoupoli versteckt waren.

Freigegeben in Sport

Die griechische Fußballwelt trauert um den ehemaligen Spieler und Trainer Nikos Alefantos, der am Dienstag (23.6.) im Alter von 81 Jahren nach einem Herzinfarkt starb.

Freigegeben in Sport
Seite 1 von 138