Donnerstag, 22. April 2010 16:59

Reformen in der Tourismusbranche TT

Griechenland / Athen. Mit dem Ziel den Tourismus in Griechenland als sichere Einnahmequelle weiter zu etablieren, stellte Premierminister Jorgos Papandreou am Mittwoch bei der Versammlung der Vereinigung der griechischen Touristikunternehmen (SETE) in der Athener Konzerthalle (Megaron) neue Maßnahmen vor (siehe Foto). Betroffen davon ist vor allem der Bereich der Infrastruktur. Unter anderem kündigte Papandreou die Senkung der Flughafengebühren für die einzelnen Anbieter an, so entfallen z.B.
Freigegeben in Tourismus
Griechenland wird vom 1. April bis Ende des Jahres auf den staatlichen Flughäfen des Landes keine Start- und Landegebühren erheben. Auch das Parken soll kostenlos sein. Ausnahme ist der Athener Flughafen „Eleftherios Venizelos“. Verkehrsminister Dimitris Reppas habe einen entsprechenden Beschluss unterzeichnet, teilte die Griechische Zentrale für Fremdenverkehr mit.
Freigegeben in Wirtschaft