Zu einem offiziellen Besuch hält sich der griechische Präsident Karolos Papoulias derzeit in Italien auf. Heute Nachmittag gegen 16.30 Uhr wird er sich in Rom mit seinem italienischen Amtkollegen Giorgio Napolitano treffen. Im Anschluss wollen sie gemeinsam Erklärungen an die Presse geben. Anschließend wird der griechische Präsident wieder zurück nach Griechenland reisen.
Freigegeben in Politik
Belgien / Brüssel. Der italienische Außenminister, Franco Frattini, drängte am gestrigen Montag die deutsche Bundesregierung dazu, ihre Bedenken gegenüber Finanzhilfen für Griechenland zu überwinden. „Auch wenn jemand Bedenken hegen sollte, die Solidarität muss im Vordergrund stehen“, sagte der italienische Außenminister an die Adresse Berlins. Frattini zeigte sich nach einem Treffen der Europäischen Volkspartei (EVP) in Brüssel besorgt darüber, dass sich die Probleme Griechenlands auf andere Staaten wie etwa Portugal ausweiten könnten. Angesichts dieser Gefahr sei es notwendig, „die gemeinsamen europäischen Strukturen zu schützen“.
Freigegeben in Politik
Zu den Opfern des katastrophalen Erdbebens in L´Aquila in Mittelitalien zählt auch ein griechischer Student. Die Leiche des 28jährigen wurde heute unter dem Schutt eines Hochhauses, in dem der Mann gewohnt hatte, tot geborgen. Bis gestern Abend hatte er noch Kontakt mit dem Rettungsteam. Vor Ort sind auch die Eltern des Opfers. Seine Schwester und vier weitere griechische Studenten wurden leicht verletzt.
Freigegeben in Chronik
Aserbaidschan hat heute in Baku offiziell bekannt gegeben, das in diesem Land geförderte Erdgas über die Trans-Adriatische-Pipeline (TAP) nach Europa zu befördern. Der Geschäftsführende Direktor von TAP Kjetil Tungland bezeichnete die Pipline als ein „historisches und geostrategisches Projekt". Die TAP soll voraussichtlich etwa 870 Kilometer lang werden, mit der Trans-Anatolischen-Pipline in der Nähe der türkisch-griechischen Grenze bei Kipoi verbunden werden und über Nordgriechenland, Albanien und unter der Adria bis nach Italien verlaufen. Von dort aus soll das Erdgas aus Aserbaidschan den europäischen Markt versorgen. Der Aktionärskreis der TAP setzt sich zu 42,5 % aus der schweizerischen Axpo, zu 42,5 % aus der norwegischen Statoil und zu 15 % aus der deutschen E.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Der italienische Finanzexperte und  Wirtschaftswissenschaftler Tommaso Padoa-Schioppa wird dem griechischen Regierungschef als Berater in wirtschaftlichen Fragen zur Seite stehen. Das gab das Büro des Premiers Jorgos Papandreou am Dienstag bekannt. Seine Hauptaufgabengebiete werden die makroökonomische Entwicklung, das Steuerwesen sowie das Banken- und Schuldenmanagement sein. Padoa-Schioppa besitzt umfassende Kenntnisse und hat durch seine Tätigkeiten in der Vergangenheit, u.
Freigegeben in Wirtschaft
Seite 6 von 6