Login RSS

2020 war ein extrem schlechtes Jahr für die griechische Kreuzfahrt. Die Vereinigung der griechischen Kreuzfahrtreeder (EEKFN) berichtet, dass Passagieraufkommen in ihrer Branche im Vergleich zu 2019 um 94 % zurückgegangen sei. Demnach sind 2020 nur 267.000 Kreuzfahrttouristen nach Griechenland gekommen; im Jahr zuvor waren es noch 5,5 Millionen.

Freigegeben in Tourismus

Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist es Kreuzfahrtschiffen ab Samstag (1.8.) nach vier Monaten Pause erstmals wieder erlaubt, in sechs wichtigen griechischen Häfen anzulegen. Konkret handelt es sich um Piräus, Rhodos, Heraklion, Volos, Korfu und Katakolon nahe dem Antiken Olympia.

Freigegeben in Tourismus

Während große Teile des Tourismus in Griechenland nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie allmählich wieder an die Startlöcher gehen; lässt die Kreuzschifffahrt noch auf sich warten. Das griechische Unternehmen Celestyal Cruises kündigte an, dass der Betrieb erst ab dem 30. Juli wiederaufgenommen werden könne.

Freigegeben in Tourismus

Unter den Lieblingsdestinationen für Urlauber aus Deutschland und Österreich zählt – neben Spanien und Kroatien – nach wie vor Griechenland. Das geht aus ersten Einschätzungen des Reiseanbieters TUI für das Jahr 2020 hervor. Der Konzern verfügt in Hellas über 49 Hotels. Noch im laufenden Jahr soll der neue „Robinson Club“ in Ierapetra auf Kreta den Betrieb aufnehmen. Die Investition dafür beträgt 60 Millionen Euro.

Freigegeben in Tourismus

Der Hafen von Piräus (OLP) verzeichnet in den ersten neun Monaten des Jahres ein Plus von 14,6 % im Vergleich zu 2018.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 3

 Warenkorb