Login RSS
Dienstag, 15. Juni 2021 12:41

Weniger Touristen als erwartet im Juni

Die Prognosen für den griechischen Tourismus stehen momentan nicht gerade zum Besten. So warnt etwa Deutschland nach wie vor vor nicht notwendigen Reisen in viele Landesteile; es handelt sich dabei um eine „COVID-19-bedingte Teilreisewarnung“. Wörtlich heißt es: „Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Griechenland mit Ausnahme der Regionen Nördliche Ägäis, Ostmakedonien und Thrakien, Peloponnes sowie des Berges Athos wird gewarnt.“

Freigegeben in Tourismus

Griechenland bemüht sich nicht nur darum, herkömmliche Touristen ins Land zu bringen; neuerdings sollen auch „digitale Nomaden“ gewisse Bevorzugungen genießen, damit sie sich in Hellas niederlassen.

Freigegeben in Tourismus

Kreta, Rhodos, Kos, Korfu und Zakynthos zählen zu den Top-Destinationen für TUI-Urlauber im kommenden Sommer. Das erklärten Vertreter des deutschen Reisekonzerns gegenüber der Griechenland Zeitung (GZ). Zu den kleineren beliebten Hellas-Destinationen gehören für TUI die Inseln Kassos, Skiathos und Samos.

Freigegeben in Tourismus
Freitag, 24. Juli 2020 12:01

33 neue Corona-Fälle in Griechenland

Griechische Behörden haben am gestrigen Donnerstag (23.7.) 33 neue Corona-Fälle gemeldet. Zehn davon seien bei Einreisenden nach Hellas festgestellt worden. Damit beläuft sich die Gesamtzahl der bestätigten Infizierten in Griechenland seit Ausbruch der Pandemie auf 4.110.

Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 22. Juli 2020 13:07

36 neue Corona-Fälle in Griechenland

Griechenlands Behörden haben nach wie vor den Verlauf der Corona-Pandemie fest im Auge. Am Dienstag (21.7.) wurden 36 neue Corona-Fälle gemeldet. Bei fünf davon handelt es sich um Reisende aus dem Ausland. In der Region Attika, zu der die Hauptstadt Athen gehört, wurden 17 Personen positiv auf das Virus getestet.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 3

 Warenkorb