Ab dem Frühjahr soll die nördliche Peloponnes wieder mit der Eisenbahn erreichbar sein. Konkret handelt es sich um die Erweiterung des Streckennetzes von Kiato bis nach Rododafni (Ägion). Ein Großteil der Gleise ist bereits verlegt worden. Nun müssen noch zahlreiche Testfahrten durchgeführt werden.

Freigegeben in Tourismus

Züge der Griechischen Bahn „Trainose“ verkehren im August auf einigen Strecken nur noch eingeschränkt bzw. in gedehnten Zeitintervallen. Begründet wird das mit einem deutlich niedrigeren Bedarf auf diesen Routen in der traditionellen Ferienzeit.

Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Die Angestellten bei der öffentlichen Eisenbahngesellschaft OSE und der Athener Vorortbahn Proastiakos führen am heutigen Montag mehrere dreistündige Arbeitsniederlegungen durch. Dadurch kommt es zu spürbaren Verzögerungen beim Zugverkehr. Die Arbeitsniederlegungen werden von 6.00 bis 9.
Freigegeben in Politik
Ab Freitag, dem 9.Mai nimmt die Zugstrecke Thessaloniki-Skopje-Belgrad erstmals seit über 3 Jahren wieder ihren Betrieb auf. Ab Samstag soll die griechische Bahn TrainOSE  ihre Gäste dann täglich in die benachbarte FYROM, nach Bulgarien und Serbien befördern. Über Verbindungen mit der Türkei ist noch nichts bekannt. Der Zugverkehr auf dieser Strecke war aufgrund der Wirtschaftskrise im Februar 2011 eingestellt worden.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Die Angestellten der staatlichen Eisenbahngesellschaft OSE führen am heutigen Freitag mehrere Arbeitsniederlegungen durch. Durch diese Protestkundgebung gibt es Änderungen bei den Fahrplänen der Züge. Die Fahrgäste müssen deutliche Verspätungen in Kauf nehmen. Lediglich die internationalen Züge verkehren nach Fahrplan.
Freigegeben in Chronik