Schönwetter-Marathon setzt sich fort

  • geschrieben von 
Das Foto von GZ-Leserin © Gabi Haas wurde in Zagori geschossen. Das Foto von GZ-Leserin © Gabi Haas wurde in Zagori geschossen.
Der Sonnentrend setzt sich in den meisten Teilen der griechischen Republik fort. Laut dem griechischen Wetterdienst Meteo, wird es in Zentralgriechenland am wärmsten, in Teilen des Nordens bleibt es kühl.
 
Attika: In der hellenischen Hauptstadt gibt es heute Sonne satt. Das Quecksilber soll auf bis zu 31°C am Nachmittag steigen.
 
Peloponnes: Auch auf der Halbinsel gibt es viel Sonne: In Patras darf man sich 21°C freuen, in Kalamata werden 22°C erwartet. In Argos und Isthmus wird eine Maximaltemperatur von bis zu 23°C vorausgesagt, Monemvasia weiß mit 25°C zu überzeugen.
 
Nordgriechenland: Der Norden zeigt sich von seiner schönste Seite: In Thasos und Veria gibt es heute viele Sonnenstunden, das Quecksilber soll auf bis zu 22°C steigen. In Kastoria fallen die Temperaturen auf bis zu 17°C, in Florina soll es 19°C geben. Für Polygyros werden 21°C vorausgesagt. Kavala darf sich auf 27°C freuen, in Drama gibt es warme 31°C.
 
Ionische Inseln und Zentralgriechenland: In der griechischen Mitte soll es wechselhaft werden. In Sofades wird bei einer Höchsttemperatur von 32°C eine Wolkendecke am Nachmittag vorausgesagt, in Skiathos (27°C) kann auch die eine oder andere Wolke aufziehen. Die Inseln zeigen sich von ihrer sonnigsten Seite: Auf Zakynthos werden 27°C erwartet, Korfu darf sich auf 24°C freuen.
 
Ägäis: Laut dem griechischen Wetterdienst Meteo, gibt es auf dem Dodekanes viele Sonnenstunden, maximal 26°C sollen erreicht werden. Auch auf Kreta (24°C) gibt es Sonne satt. Auf Limnos darf man sich auf warme 28°C freuen, auf Milos soll es 24°C geben.
 
(Griechenland Zeitung/lb)
Nach oben