Arbeiten und Leben in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfotos © Eurokinissi Archivfotos © Eurokinissi

Mit Griechenland verbindet man überwiegend herrliches Wetter, das blaue Meer aber auch die Gastfreundlichkeit der Menschen vor Ort.

So ist es kaum ein Wunder, dass das Land zu einem beliebten Ziel für Auswanderer geworden ist. Viele Deutsche versuchen jedes Jahr eine Übersiedlung. Fragen zur Aufenthaltsgenehmigung, ob Sie in Griechenland arbeiten dürfen und wie gut Ihre Aussichten sind, einen gut bezahlten Job zu finden, beantworten wir im Folgenden.

190726 Auswandern 2 SMALL

Sprachliche Hürde

Zu Beginn steht allen voran die Hürde der Sprache und Kultur. Zwar sprechen gerade viele der jüngeren Griechen gutes Englisch, wodurch Sie in den größeren Städten im Regelfall gut durchkommen können, jedoch sieht das im eher ländlichen Bereich schon ganz anders aus. Dennoch ist es wichtig, sich die Sprache anzueignen. Da die griechische Sprache nicht leicht ist und nicht einfach so nebenher gelernt werden kann, sollten Sie sich entsprechend viel Zeit einräumen. So sollten Sie vor der Abreise zumindest über Grundkenntnisse verfügen.

Aufenthaltsgenehmigung

Für die Einreise selbst benötigen Sie als EU-Bürger erst einmal kein Visum. Somit ist es möglich, sich bis zu drei Monate in Griechenland aufzuhalten. Für einen längeren Aufenthalt wird eine Aufenthaltsgenehmigung benötigt. Diese kann bei dem zuständigen Ausländeramt sowie der Polizei beantragt werden. Die einzigen Voraussetzungen hierfür sind, dass Sie einen Job haben oder über ausreichend Geld verfügen.

190726 Auswandern 3 SMALL

Verbleibende Habseligkeiten

Für die Unterbringung der eigenen Habseligkeiten bieten sich spezielle Lagerräume verschiedener Anbieter an. Hierauf entfällt entsprechend ein kleiner Obolus. Jedoch können Sie Ihre persönlichen Dinge auch bei Freunden oder Verwandten lagern. Um diese gegen eventuell unbefugten Zugriff zu schützen, können Sie einen Schlüsseldienst beauftragen, für die Sicherung von Schlössern und Lagerräumen zu sorgen. Denn neben Türöffnungen und Autoöffnungen kümmert sich zum Beispiel der Essener Schlüsseldienst zuverlässig und seriös um die Sicherheitsaspekte. So sind Ihre Sachen optimal geschützt und Sie müssen, bis Sie die Sachen wieder benötigen, nicht um diese fürchten.

Arbeiten in Griechenland

Arbeit lässt sich in Griechenland natürlich auch finden. Jedoch ist dabei zu beachten, dass das Lohnniveau deutlich unter dem in Deutschland liegt. Besonders lukrativ ist in diesem Kontext natürlich die Tourismusbranche. Gerade 2018 stellte Griechenland hier einen Rekord auf. Doch die meisten Stellen werden über private Kontakte vermittelt. Netzwerke sind entsprechend wichtig. Ebenfalls gibt es die Griechische Anstalt für Arbeit sowie diverse Online-Plattformen. Besonders die Bereiche chemische Industrie, Anlagen- und Maschinenbau sowie die Umwelttechnik sind neben dem Tourismus, Branchen, die Konjunktur haben.

190726 Auswandern 4 SMALL

Im Kontext der Netzwerke ist es auch in Griechenland sehr wichtig, neben den Einheimischen, sich ebenfalls mit Deutschen zu vernetzen, die schon dort leben. Denn mit Gleichgesinnten lässt sich noch einmal eine andere Ebene von Interessenaustausch pflegen. Zudem können diese bereits konkrete Tipps und aktuelle Hilfestellungen geben. Ebenso sind andere Auswanderer meist recht gut informiert, wo es sich gut arbeiten und leben lässt oder in welchen Bereichen es gerade Schwierigkeiten gibt.

Kontakte finden Sie dazu leicht über einschlägige Foren, in denen rege Diskussionen geführt werden. Doch auch Facebook-Gruppen sind eine gute Möglichkeit, um an Informationen, News oder Bekanntschaften zu kommen. Denn die persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse der Auswanderer vor Ort sind meist mehr wert, als jeder Artikel, den Sie zu diesem Thema lesen können. Je früher Sie also beginnen, sich mit dem Thema Griechenland auseinanderzusetzen, umso besser gelingt das Auswandern.

(Griechenland Zeitung / eb)

Nach oben