Das Landwirtschaftsministerium will an den Schulen Obstsalat und Molkereiprodukte verteilen. Damit soll den Schülern nicht nur in schwieriger Zeit geholfen werden, es soll in ihnen vor allem ein Bewusstsein für eine gesunde Ernährungsweise erzeugt werden, wie Landwirtschaftsminister Athanassios Tsaftaris in einem Interview mit der griechischen Nachrichtenagentur ANA sagte. Darüber hinaus will das Ministerium gratis Lebensmittel im Wert von 23,3 Millionen Euro an Bedürftige verteilen lassen. Zu den weiteren Aktivitäten, die das Ministerium prüft, gehört vor allem die Stärkung der heimischen Produktion durch die Förderung von Erzeugermärkten und die Wiederbelebung traditioneller Anbauprodukte wie der Hülsenfrüchte. Es seit tragisch, wenn ein Land, das sich als Agrarstaat bezeichne, vier Fünftel seiner Linsen oder Bohnen importieren müsse, so Tsaftaris.
Freigegeben in Chronik
Das Netzwerk für die gegenseitige Hilfe der Bürger in Athen hat am Montag zum ersten Mal ein Pilotprogramm für eine Versorgungsaktion mit kostenlosen Lebensmitteln für Bedürftige organisiert. Die Aktion hat gestern Morgen zwischen 10 und 20 Uhr in der alten Ortskommandantur am Bahnhof Larissis stattgefunden. Die Abteilung für Soziales der Stadt Athen hat 3.572 der 4.200 registrierten Haushalte telefonisch über die Aktion benachrichtigt.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Geldstrafen in Höhe von insgesamt 305.000 Euro erhielten mehrere Firmen, die Lebensmittel, Pharmazeutika und Kosmetika erzeugen, sowie Spielzeuggeschäfte und Kantinen. Verhängt wurden diese Strafgelder vom Träger für Lebensmittelkontrollen (EFET). Zu den Gründen für diese Strafen zählt u.
Freigegeben in Chronik
Griechenland/ Athen. Etwa 20 vermummte Personen überfielen heute Mittag einen Supermarkt im östlichen Athener Vorort Kaisariani. Sie packten Lebensmittel und andere Produkte zusammen, verließen das Geschäft ohne zu bezahlen und verteilten die Güter anschließend an Passanten. Nach dieser Aktion ergriffen sie die Flucht. Bei den Tätern handelt sich offenbar um die seit längerer Zeit nicht mehr in Erscheinung getretene Bande „Robin Hood der Armen“.
Freigegeben in Chronik
In Griechenland sind seit Montag so gut wie keine Wochenmärkte in Betrieb. Die Verkäufer, die gleichzeitig Produzenten sind, protestieren mit einem Streik gegen neue Regelungen des Entwicklungsministeriums. Um auf ihre Lage aufmerksam zu machen, verteilen sie kostenlos Obst und Gemüse. Ein Wochenmarkt ist in Griechenland ein Genuss – nicht nur für das Auge. Auf diese Einrichtung müssen die Bewohner des Landes aber seit Montag verzichten.
Freigegeben in Politik
Seite 3 von 3