Die griechische Handelsschifffahrt repräsentiert 21 % der internationalen- und 53 % der EU-Flotte, was die Transportkapazität bzw. Tragfähigkeit (tdw) betrifft. Dies hat der Verband der griechischen Reeder in einer Mitteilung über die „strategische und wirtschaftliche Rolle der griechischen Schifffahrt“ bekannt gegeben.

Freigegeben in Wirtschaft

Die griechische Justiz hat beschlossen, sämtliche Bankkonten der griechischen Reederin Angeliki Frangou einzufrieren. Wie das griechische Nachrichtenmagazin Hot Doc berichtet, seien davon auch Konten ihrer beiden Unternehmen European Finance Investments (IRF) mit Sitz auf den Bermudainseln sowie Amadeus Maritime S.A. mit Sitz in Panama betroffen.

Freigegeben in Politik

Am Montag wurde in Anwesenheit des Ministerpräsidenten Alexis Tsipras die internationale Schifffahrtsmesse „Posidonia“ eingeweiht. In seiner Eröffnungsrede stellte der Premier fest, dass Griechenland bzw. griechische Reeder – hinsichtlich der Kapazität betrachtet – über die größte Handelsflotte weltweit verfügen. Demnach befinden sich 20 % der internationalen und 50 % der europäischen Handelsflotte in griechischen Händen.

Freigegeben in Politik
Nach noch unbestätigten Presseberichten planen die meisten Reedereien, die Fährpreise zu den Inseln ab dem 1. Juli anzuheben. Die Preisaufschläge sollen sich zwischen sechs Euro bei den konventionellen Fähren und bis zu 26 Euro bei Schnell-Fähren bewegen. Im Gegenzug bieten viele Betreiber Preisnachlässe z. B.
Freigegeben in Tourismus