Login RSS
Griechenland/Athen. Der Vorsitzende der großen Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papandreou, besuchte heute Vormittag die Kinderkrankenhäuser „Agia Sofia" und „Aglaia Kyriakou" in Athen. Dort informierte er sich über die Probleme dieser Krankenhäuser, aber auch über die generelle Lage im Gesundheitswesen. Papandreou übte im Rahmen dieses Besuches scharfe Kritik an der Regierung. Diese beschäftige sich seinen Worten zufolge „offenbar erfolgreicher damit, den Reichtum des Landes zu verkaufen – während die dringende Notwendigkeit besteht, die entsprechenden Voraussetzungen für die Behandlung von Kindern, die an Krebs leiden, zu schaffen.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Die größte Oppositionspartei PASOK behauptet ihren Vorsprung in der Wählergunst gegenüber der regierenden Nea Dimokratia (ND). In einer Meinungsumfrage der Sonntagszeitung „Proto Thema" würden sich derzeit im Falle von Wahlen 31,2  Prozent der Befragten für die PASOK entscheiden; 26,3 Prozent für die ND und 7,6 Prozent für die Kommunistische Partei KKE. Die rechtspopulistische LAOS käme auf 5 Prozent und das Linksbündnis SYRIZA auf 4,1 Prozent; die Grünen/Ökologen erhielten 2,8 Prozent. Hinsichtlich des Zeitpunktes der nächsten Parlamentswahlen gaben 44,2 Prozent der Befragten an, dass sie sich einen Termin bis spätestens März wünschen; 46,8 Prozent hingegen plädieren dafür, dass die konservative ND-Regierung ihre Legislaturperiode bis 2011 ausschöpft.
Freigegeben in Chronik
 Frankreich / La Rochelle. Der Vorsitzende der größten Oppositionspartei PASOK und gleichzeitig Präsident der Sozialistischen Internationale (SI), Jorgos Papandreou, sprach am Samstag in La Rochelle, Frankreich, auf der Tagung der „Summer University der französischen Sozialisten“ zum Thema "Geopolitik in der Krise". Papandreou betonte, dass die Bürger „nach alternativen Auswegen aus der Krise“ suchen. „Wir Sozialisten“, so Papandreou, „können eine Kraft der Veränderung sein“. Obgleich es Stimmen gäbe, die von einem sich näherndem Ende der Krise sprächen, so der SI- und PASOK-Vorsitzende, sollte man nicht nur vorsichtig sein, sondern man müsse auch damit rechnen, dass diese Krise zurückkehren werde.
Freigegeben in Politik
Das Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) arbeitet intensiv an einem Regierungsprogramm für den Fall eines Wahlsieges. Angestrebt werden von der größten Oppositionspartei Griechenlands vorverlegte Parlamentswahlen. Wie der SYRIZA-Parlamentarier Jannis Dragasakis, der Vizepräsident im griechischen Parlament ist, in einem Radiointerview erklärte, strebe seine Partei die Einführung eines neuen Steuersystems an. Zudem halte man daran fest, dass ein Großteil der Schulden des Landes von den internationalen Geldgebern gestrichen werden muss. Das werde die Basis für ein neues Wirtschaftswachstum sein.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Heute Abend beginnt im Tae Kwon Do-Stadion in Neo Faliro der 8. ordentliche Parteitag der konservativen Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND), der am Sonntag zu Ende gehen wird. Teilnehmen werden zirka 4.500 Delegierte.
Freigegeben in Politik
Seite 6 von 6

 Warenkorb