Login RSS

In Griechenland eilen die sommerlichen Reiseaktivitäten ihrem Höhepunkt entgegen, doch in Sachen Corona ist allergrößte Vorsicht geboten. Die zuständigen Behörden meldeten für den gestrigen Dienstag (11.8.) 196 neue Corona-Fälle und eine steigende Zahl von Patienten auf Intensivstationen: Derzeit sind es 26.

Freigegeben in Chronik

Auf die Einhaltung der hygienischen und sonstigen schützenden Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Coronavirus machte der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis am Mittwoch (5.8.) während einer Telekonferenz mit Regierungsmitgliedern aufmerksam.

Freigegeben in Politik

Die steigende Anzahl an Corona-Fällen in den vergangenen Tagen war Thema einer Kabinettssitzung unter Vorsitz des griechischen Premierministers Kyriakos Mitsotakis am Mittwoch. Neue Maßnahmen wurden allerdings nicht beschlossen.

Freigegeben in Politik

Am späten Donnerstag (9.7.) kam es im Zentrum der griechischen Hauptstadt zu heftigen Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Eine Gruppe von Randalierern warf Molotow-Cocktails, die Polizei reagierte mit Tränengas und Blendgranaten. Sechs Polizisten sollen übereinstimmenden Medienberichten zufolge verletzt worden sein, neun Personen wurden festgenommen. 

Freigegeben in Politik

Zahlreiche unabhängige Medien in Griechenland bringen ihren Unmut über eine Werbekampagne der Regierung zum Ausdruck. Deren Ziel war es, die Bürger auf dem Höhepunkt der Corona-Krise über notwendige Schutzmaßnahmen zu informieren. Der zentrale Slogan dieser Aktion lief unter dem Titel „Menoume Spiti“ – „Wir bleiben zu Hause“. Dafür hatte das Finanzministerium 20 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Freigegeben in Politik
Seite 2 von 29

 Warenkorb