Login RSS
Dienstag, 13. Februar 2024 15:46

Schäden durch Unwetter auf Rhodos und Euböa

Zu größeren Problemen ist es Montagnacht (12.2.) auf der Insel Rhodos sowie im Norden Euböas durch ein Unwetter gekommen. Auf Rhodos standen mehrere Kellerwohnungen unter Wasser, die Feuerwehr musste drei Personen aus einem Pkw befreien.

Freigegeben in Chronik

Das Unwetter „Bettina“ hat an diesem Wochenende für zahlreiche Sachschäden in vielen Landesteilen gesorgt. So etwa will die Bürgermeisterin von Kassandra auf der Chalkidiki in Nordgriechenland, Anastasia Chalkia, den Notstand ausrufen.

Freigegeben in Chronik

Die griechische Politik dreht sich nach wie vor um die Umweltschäden, die die Unwetter „Elias“ und „Daniel“ in jüngster Zeit verursacht haben. Das Ziel einer Lösung der Zypernfrage ist wiederum Anlass für Spitzenpolitiker, auf die seit 1974 geteilte Insel zu reisen.

Freigegeben in Politik

Große Teile Mittelgriechenlands stehen erneut unter Wasser. Das aktuelle Unwetter „Elias“ soll teilweise noch verheerender als sein Vorgänger „Daniel“ gewesen sein. Letzteres war Anfang des Monats über das Land gezogen und kostete 17 Menschenleben.

Freigegeben in Politik

Das Unwetter „Elias“ hat sich seit Montag über einen großen Teil Mittelgriechenlands ausgebreitet; vor allem der Norden der Peloponnes, der Epirus sowie Thessalien sind in Mitleidenschaft gezogen – nicht zuletzt durch schweren Hagelschlag.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 6

 Warenkorb