Griechenland Zeitung - Tourismus / Reportagen

Hartnäckige Insel(sehn)sucht Schinoussa

  • Kykladen

Am Hafen stehen nur wenige Häuser, alles Leben spielt sich auf der Höhe ab. Auf einem Hügel wurzelt eine alte Windmühle einsam auf dem Gipfel, drum herum braunes Feld. Ein Taubenhaus in der Senke. Auf der nächsten Anhöhe steht eine weitere Windmühle, komplett renoviert, neben einem weißen Kirchlein, umgeben von Grün. Aha, der Friedhof. Davor dehnt sich ein unvollendetes Neubaugebiet aus, eine Ferienhaussiedlung in spe, sicher nicht ohne Chic. Sicher zukunftsträchtig. Die meisten Fremden wohnen oben im Ort. Es wird kräftig gebaut. Einiges ist schon fertig, manches beinahe, anderes liegt brach, und es sieht nicht so aus, als ob die Arbeit fortgesetzt würde. Hier wird ein Stockwerk aufgesetzt, da etwas im Garten hinten angebaut. Man erwartet wohl eine Expansion des Tourismusgeschäfts. Bisher ist Schinoussa eine Insel der Ruhe. Wir hoffen, dass es dabei bleibt. Weiterlesen ...

Iraklia - kleine Insel benannt nach großem Helden

  • Kykladen

Das Inselchen Herakleia (Iraklia) liegt etwa fünf Kilometer von der Südspitze der großen „Schwester“ Naxos entfernt und ist ganze 18 Quadratkilometer groß. Im Winter leben dort nur ein paar Dutzend Menschen. Für Wanderer, Ruhebedürftige oder Naturliebhaber bietet das kleine Eiland jedoch Einiges. Nicht zuletzt zeichnet es sich durch einen großen Vogelreichtum aus.  Weiterlesen ...

Insel-Harmonie in Weiß und Blau

  • Kykladen

Seit wir oft und immer wieder durch Anafiotika spazieren gegangen sind, das entzückende, winzige Kykladendorf im Herzen Athens, oberhalb der Plaka, unterhalb des Nordosthangs der Akropolis, mit seinen nebeneinander, übereinander, chaotisch, aber sehr harmonisch aufeinander abgestimmten weißen Würfelhäusern, seitdem hat uns der Gedanke beschäftigt, wie wohl das Original aussieht – Anafi. Weiterlesen ...

Die Insel Sikinos - Ereignisreiche Ereignislosigkeit

  • Kykladen

Die Ereignislosigkeit in Sikinos ist ein Ereignis. Dies ist eine völlig andere Welt. Das Leben hat hier einen ganz anderen Takt. Es geschieht nichts, außer dass es Tag und Nacht wird, der Mond zu- und abnimmt, die Wellen mal mehr oder weniger laut rauschen, je nachdem, wie der Wind weht. Mal gar nicht, mal säuselt er nur, dann bläst er heftig. Eine Fähre kommt, sie fährt wieder ab. Das ist es auch schon. Die Insel der Ruhe und Gelassenheit! Weiterlesen ...

Ob Dryoussa oder Samos – Wohlfühlen wie im Garten Eden

Und immer wieder Samos! – Die Eindrücke bei einer Reise auf diese Insel sind einfach so zahlreich, die Erlebnisse so einzigartig und die Geschichten über Land und Leute so individuell ... Mein Ziel: die Insel Samos irgendwann vollkommen zu ergründen, zu beschreiben, ihr einmal in ihrer Gesamtheit gerecht zu werden. Im Wandel der Zeiten.... Weiterlesen ...

Proussós: Schlucht, Kloster, Spezialitäten

Karpenissi ist Bezirkshauptort der mittelgriechischen Präfektur Evrytania, ein bekanntes Skizentrum und liegt in einer paradiesischen Landschaft inmitten hoher Berge. Die Kleinstadt thront über mehreren sich kreuzenden Landstraßen und ist so idealer Ausgangspunkt für unvergessliche Ausflüge. In diesem zweiten Teil unserer Reportage geht es nach Proussós. Weiterlesen ...

Drei Dörfer in den Bergen Zentralgriechenlands

Karpenissi wäre eine ziemlich gesichtslose Kleinstadt, läge sie nicht in einer paradiesischen Landschaft inmitten hoher Berge und hätte sich in unmittelbarer Nähe nicht ein Skizentrum etabliert. Als Bezirkshauptort der mittelgriechischen Präfektur Evrytania thront Karpenissi jedoch über mehreren sich kreuzenden Landstraßen und kann so – gerade auch im Sommer - zum Ausgangspunkt für unvergessliche Ausflüge werden. Drei Ziele, drei besonders schöne bzw. interessante Dörfer werden hier vorgestellt.  Weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren