Brandanschläge in Athen und Patras

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Dienstag (21.1.) in der Hafenstadt Patras. Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Dienstag (21.1.) in der Hafenstadt Patras.

In der Nacht von Montag auf Dienstag ereigneten sich in Athen und in der Hafenstadt Patras auf der Peloponnes mehrere Brandanschläge. In Patras wurden mehrere Karnevalsfiguren in Brand gesetzt. Diese schmückten Teile der Stadt.

Die Karnevalsfeier in Patras gilt als die größte und berühmteste in Griechenland; sie wurde am vergangenen Samstag (18.1.) eingeweiht. Die unbekannten Täter konnten entkommen.
In der gleichen Nacht wurden in Athen mehrere Pkw in den Stadtteilen Tavros, Elliniko, Polygono, Agii Anargyroi und Aspropyrgos in Brand gesetzt. Es entstanden Sachschäden. Auch hier konnte die Polizei keine Festnahmen durchführen; man ist auf der Suche nach den Tätern. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben