Zahlreiche „importierte“ Corona-Fälle an der nordgriechischen Grenze

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen stieg Anfang der Woche an, der beginnende Tourismus spielte eine nicht zu unterschätzende Rolle. Am Montag (6.7.) wurden in Hellas 43 Menschen positiv auf Covid-19 getestet.

Bei 36 von ihnen handelt es sich um Reisende, die über der Grenzstation Promachonas über Bulgarien nach Griechenland kamen. Unter diesen wiederum sind 20 serbische Staatsbürger. Weil die Corona-Fälle in Serbien in den letzten Tagen deutlich zugenommen haben, beschloss die griechische Regierung in der Nacht von Sonntag auf Montag, die Grenzen für Urlauber aus Serbien zu schließen – Proteste aus Belgrad waren die Folge.
Vier weitere Corona-Infektionen wurden am Montag in der Region um Xanthi (Nordostgriechenland) gemeldet, zwei auf der Insel Karpathos und ein weiterer Fall in Attika. Insgesamt zählt Griechenland seit dem Ausbruch der Pandemie 3.562 Corona-Fälle. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben