Die Polizei hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (31.7./1.8.) zwei Personen verhaftet, die sich gemeinsam mit 30 weiteren vermummten Chaoten an Angriffen auf Ordnungshüter im Athener Stadtteil Exarchia beteiligt haben.

Freigegeben in Chronik

Der Parlamentarier der konservativen Partei Nea Dimokratia (ND) Vassilis Ikonomou wurde Dienstagnacht im Athener Stadtteil Exarchia tätlich angegriffen. Augenzeugen zufolge soll er in einer Gaststätte erkannt worden sein. Daraufhin seien etwa zehn vermummte Personen in das Lokal eingedrungen und hätten ihn verprügelt. Der Parlamentarier musste daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert werden, um dort ambulant behandelt zu werden.

Freigegeben in Politik

Am Wochenende wurde in Griechenland des 15-jährigen Schülers Alexis Grigoropoulos gedacht. Er war vor sieben Jahren durch eine Kugel aus einer Polizeiwaffe ums Leben geommen. Am Sonntag haben in Athen gleich zwei Kundgebungen stattgefunden, an denen sich Studenten, Schüler und Mitgliedern politisch links gerichteter Organisationen beteiligten. Nach den friedlichen Protesten kam es zu Auseinandersetzungen zwischen circa 500 vermummten Chaoten und der Polizei, die in Athen mit einem Aufgebot von 5000 Mann im Einsatz war.

Freigegeben in Politik
Griechenland/Athen. Zu gewaltsamen Auseinandersetzung kam es in dieser Nacht zwischen Mitgliedern der Autonomen Szene und Fans der Athener Fußballmannschaft AEK. Ort der Zwischenfälle war ein Café im Athener Stadtteil Exarchia. Zwei Personen wurden leicht verletzt, es entstand Sachschaden. Vor Ort war auch einer Sondereinheit der Schutzpolizei.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Zu einer scharfen verbalen Auseinandersetzung kam es heute im Parlament zwischen dem Führer der größten Oppositionspartei PASOK und Regierungschef Kostas Karamanlis (Foto: r.). Anlass war eine Debatte der Führer der Parlamentsparteien zur Lage der Wirtschaft, die Premier Karamanlis beantragt hatte. Angesichts der Krise hatte er zum Schulterschluss der Parteien aufgerufen.
Freigegeben in Politik